Hundehalsband selbst machen und designen

Wer seinem Vierbeiner ein orginelles oder exklusives Hundehalsband verpassen möchte, macht es am besten selber. Mit ein bisschen Kreativität und den richtigen Materialien hat auch bestimmt Ihr Hund seine Freude am selbst gemachten Designerhalsband.

Hundehalsband selbst machen
Hundehalsband selbster machen

Achten Sie auf das richtige Material. Aus Wolle gestrickte Halsbänder können im Sommer schon mal sehr heiß werden und eigenen sich dager weniger.

Für jede Witterung gut geeignet sind Halsbänder aus Nylon. Hier können Sie auch ganz nach Ihrem Geschmack und vielleicht auch passend zu Ihrem Outfit Schmuck anbringen: Pailletten, Knöpfe, Stickereien oder modernes Strass. Im Bastelladen oder im Internet finden Sie auch allerlei Steine, Perlen und sonstige Materialien zum Aufkleben und Annähen.

Lederbänder sind schick und für jede Felllänge sowie jede Witterung für den Hund angenehm zu tragen. Wer gut nähen kann, schneidet Lederstücke in verschiedenen Farben zu und näht diese zusammen. Spezielle Nadeln für Leder erleichtern die Arbeit.

Mit dem entsprechenden Nietwerkzeug (meistens im Set erhältlich) können Sie das Halsband auch noch ganz nach Ihrem Geschmack verzieren, zum Beispiel den Namen Ihres Vierbeiners anbringen. Und wer besonders geschickt ist, kann aus Kunstfaser- oder Lederschnüren ein Hundehalsband drehen.

Riemen und Verschlüsse in allen Größen und Varianten finden Sie sowohl im Fachgeschäft für Lederwaren als auch in Bastelläden und Läden für Modeschmuck. Achten Sie auf eine einfache aber sichere Schlussmechanik, sodass Sie das Halsband unkompliziert und schnell öffnen können.

Auch an einen kleinen Ring, um die Hundemarke zu befestigen, sollte gedacht werden. Vergessen Sie nicht auf Reflektoren! Wenn Sie gerne am Abend mit Ihrem Hund unterwegs sind, aber auch im Winter, sind diese wichtig für die Sicherheit.

Das Halsband braucht die richtige Größe. Ist es zu eng, schnürt es den Hund ein, ist es zu weit, besteht die Gefahr, dass er rausschlüpft. Messen Sie den Halsumfang ab und geben Sie noch etwas Spielraum dazu. Achten Sie auch auf die Breite. Ein zu schmales Band kann Ihren Hund im Ernstfall verletzen. Mit einem bequemen Band und dem richtigen Design fühlt sich Ihr Vierbeiner bestimmt ganz schick.

Egal für welches Material und Design Sie sich entscheiden, ein Hundehalsband selbst zu machen, macht Spaß und schafft ein ganz persönliches Unikat für Ihren Hund.

Interessante Artikel

Hundehalsbänder wer die Wahl hat, hat die Qual Wer über schickes Hundezubehör nachdenkt, freut sich sicher über exklusive und ausgefallene Halsbänder für den Liebling. Es gibt sie in verschiedenen Materialien wie z.B....
Hundehalsbänder – Aktuelle Trends Der Trend in Sachen "Bekleidung" geht bei Bello und Co. mittlerweile zum Zweit- und Dritthalsband. Je nach Gelegenheit, Gassigang und Wetter schmückt Frauchen oder Herrch...
Elektrische Hundehalsbänder – Folter oder Er... Ist ein Elektisches Hundehalsband (nicht zu verwechseln mit einem LED-Hundehalsband) eine sinnvolle Erziehungsmethode für Hunde oder einfach nur Folter? Sind bspw. elektr...
Leuchtende und blinkende Hundehalsbänder mit LED Jeder Hundehalter legt Wert auf sichere Halsbänder und Leinen, die sauber verarbeitet, robust und strapazierfähig sind. Wenn man einen kleinen Hund an der Leine hat, dann...