Die Gespannklassen

Pulka-Klasse:
In der Pulkaklasse ziehen 1-4 Hunde eine Pulka.
Der Skifahrer ist mit einer Leine mit dieser Pulka verbunden.

Skijöring:
Beim Skijöring fährt der Skifahrer, verbunden durch eine Leine, direkt hinter seinen 1-3 Hunden her.

Die Streckenlänge ist etwa 15 – 20 km lang.

Will man mit einem Schlitten an einem Rennen teilnehmen, entscheidet die Anzahl der Hunde, in welcher Klasse gefahren werden kann:

4-Hunde Klasse: C = 2-4 Hunde
6-Hunde Klasse: B = 4-6 Hunde
8-Hunde Klasse: A = 6-8 Hunde
mehr als 8 Hunde Klasse: O


Streckenlängen von ca. 12 – 25 km (je nach Kategorie) werden zurückgelegt.
Die Rennen finden an 2 Tagen statt.

Nur Europameisterschaften und Weltmeisterschaften werden an 3 Tagen ausgetragen.

Die Rennregeln entsprechen den Regeln der ESDRA (European Sled Dog Racing Association) für „offene“ Rennen und der IFSS für geschlossene Rennen.

Bei den offenen Rennen gehen Hunde an den Start, die physisch und psychisch in der Lage sind, Zugarbeit zu leisten.

Sie werden Alaskan-Husky genannt. Sie sind vom Aussehen her dem Siberian Husky teilweise nicht mehr ähnlich.
In der „geschlossenen“ Klasse gehen Hunde an den Start, die Reinrassig sind, also der FCI-Klausel entsprechen. Zu ihnen zählen der Sib. Husky, der Alaskan Malamute, der Samojede und der Grönlandhund.

In einem grossen Gespann laufen die stärksten und kräftigsten Tiere direkt vor dem Schlitten.

Man nennt sie Wheeldogs. Die Teamdogs unterstützen das Gespann durch ihre Stärke.
Die Swingdogs befinden sich in der 2. Position. Sie können ein hohes Tempo laufen; sie unterstützen den Leader.
Teamdog und Swingdogs nennt man auch Mittelhunde des Gespanns.
Der Leaddog ist der schnellste und zuverlässigste Hund des Teams.
Er hört auf die Kommandos des Mushers und bringt das Team in die gewünschte Richtung.
Laufen 2 Hunde in der 1. Position, nennt man das Doppellead.

Interessante Artikel

Combination Speed Cup (CSC) Beim CSC ist die ganze Freude am Zusammenspiel Hund/Mensch ersichtlich, auch für das Publikum, und so wirkt dieser neuere Zweig des THS der ständig aufkommenden...
Was ist Turnierhundesport? Turnierhundsport, was ist das eigentlich stellt sich der eine oder andere Leser wohl die Frage. Wir werden versuchen es so kurz und informativ wie möglich zu erklären....
Geländelauf über 2000 und 5000 Meter Joggen in der freien Natur, und das mit unserem vierbeinigen Freund! Ein Erlebnis für beide, das dazu noch gute Voraussetzungen für ein gegenseitiges Verst&aum...
Hindernislauf Das Hindernislaufturnier läuft analog zum Hindernislauf im Vierkampf ab, jedoch werden die Hunde hier noch in kleine und große Hunde unterteilt, wobei bei den ...