Ungarischer Vorstehhund

Ungarischer Vorstehhund - (C) by HUNDE-iNFO.deRasse: Ungarischer Vorstehhund
Synonyme: Magyar Vizsla
FCI-Gruppe: 7, Sektion 1: Kontinentale Vorstehhunde – FCI-Nr. 57
Herkunft: Ungarn
Verwendung: früher: Jagdhund, heute: Begleithund, Jagdhund
Größe: 57 – 64 cm
Gewicht: 22 – 30 kg
Fell: Kurzes, glattes, glänzendes und dichtes Fell.
Farben: Sandfarben bis kräftig rotbraun.
Lebenserwartung: etwa 14-15 Jahre

Charakter: Kinderlieber und gelehriger Jagdhund.

Ansprüche: Braucht seine Beschäftigung und fühlt sich im wärmeren Klima sehr wohl.

Geschichte:
1510 wurde dieser Name erstmals für eine Kreuzung aus einem Pannonischen Laufhund und einem türk. Hund vergeben. Die Kurzhaarvariante gibt es seit dem 19. Jahrhundert.

Adressen von Rasse-Verbänden:
Verein Ungarischer Vorstehhunde
Joh.-Brahms-Str. 1
86356 Neusäß

Interessante Artikel

Finnischer Lapphund Der wuschelige Finnische Lapphund begeistert mit seinem Aussehen und seinem freundlichen Wesen. Der kluge Hund passt sich hervorragend an seine jeweilige Lebenssituation ...
Deerhound Der Deerhound ist eine vom FCI anerkannte britische Hunderasse, die zu den ältesten Windhunden Großbritanniens zählt. Eine Statue aus dem 8. Jahrhundert stellt bereits zw...
Entlebucher Sennenhund Der Entlebucher Sennenhund zählt zu den Schweizer Sennenhunden. Diese Hunderassen übernahmen auf den Gehöften und Almen wichtige Aufgaben als Hüte- und Schutzhund. Heute ...
Welsh Corgi Pembroke Der Welsh Corgi Pembroke ist einer der kleinsten Hütehunde. Einer walisischen Legende zufolge war er ein Geschenk der Feen an die Menschen. Auf der Liste der intelligente...