Lagotto Romagnolo

Lagotto Romagnolo
Rasse:Lagotto Romagnolo
Synonyme:

Italienischer Pudel
Italienischer Trüffelhund
Wasserhund der Romagna

Herkunft:Italien
FCI-Gruppe:Gruppe 8, Sektion 3: Wasserhunde – FCI-Nr. 298
Verwendung:Arbeitshund
Apportierhund
Begleithund
Spürhund
Ideal zur Trüffelsuche, wird daher auch als italienischer Trüffelhund bezeichnet
Fell:wollig und rau
Farben:Braun-weiß, Braun, Weiß, Orange/Weiß, Orange
Größe:41 - 48 cm
Gewicht:11 - 16
Lebenserwartung:15 - 17 Jahre

Der Lagotto Romagnolo ist ein freundlicher und aktiver Hund. Der Italiener mit dem lockigen Fell hat eine interessante Geschichte. Er ist als Arbeits- aber auch als Familienhund gut geeignet. Aufgrund seiner Ähnlichkeit zum Pudel, wird er mancherorts auch als Italienischer Pudel bezeichnet.

Herkunft und Geschichte

Der Lagotto Romagnolo hat seine Wurzeln in Italien. Dort war er etwa ab dem 16. Jahrhundert als Arbeitshund im Einsatz. Zunächst wurde der Lagotto Romagnolo als Wasser-Apportierhund in den Lagunen um Ravennain sowie den sumpfigen Gebieten von Comacchio eingesetzt. Mit seinem lockigen Fell als Schutz, war es dem Vierbeiner möglich, auch bei kalten Temperaturen geschossenes Wasserwild aus dem Wasser zu holen.

Lagotto RomagnoloAls sich am Ende des 19. Jahrhunderts die Landschaft änderte, bekam auch der Lagotto Romagnolo eine neue Aufgabe. Nachdem die Sümpfe trockengelegt und für eine neue Nutzung in Ackerland umgewandelt wurden, nutzte man den Wasser-Apportierhund wegen seines guten Geruchssinns für die Trüffelsuche.

Sein Jagdtrieb wurde über die Jahre zum größten Teil herausgezüchtet. Das macht den Lagotto Romagnolo zu einem konzentrierten Arbeitshund, der ohne Ablenkung seiner Aufgabe nachgeht.

Wesen und Charakter

Der Charakter des Lagotto Romagnolo wird als freundlich und verspielt beschrieben. Er gilt als sehr gehorsam. Der Italiener ist kinderlieb und für jeden Spaß zu haben. Trotzdem ist er dank seines Arbeitseifers gut erziehbar. Dadurch ist der Lagotto auch für verschiedene Hundesportarten sowie lange Spaziergänge geeignet.

Auch für ruhige Aktionen und Streicheleinheiten ist diese Rasse immer zu haben. Da der Vierbeiner sehr auf seine Menschen bezogen ist, gilt er ebenfalls als guter Wach- und Begleithund.

Haltung und Pflege

Lagotto RomagnoloBesonders am Lagotto Romagnolo ist sein lockiges Fell. Dieses bedarf auch einer speziellen Pflege. Hundeverbände empfehlen, den Lagotto mindestens einmal im Jahr scheren zu lassen. Wird das Fell dieser Rasse nämlich zu lang, neigt es zu Verfilzungen. Verfilztes Deckhaar sollte, ebenso wie verfilzte Unterwolle, regelmäßig entfernt werden.

Regelmäßige Fellpflege sollte der Halter daher schon als Welpe mit dem Hund trainieren. Das dichte Fell dient der Rasse als Kälteschutz. Wind und Wetter machen dem Lagotto daher nicht viel aus. Dennoch ist der Vierbeiner am liebsten mit seinen Menschen zusammen. Ein Leben im Zwinger wäre daher nicht das Richtige für den Lagotto.

Auch wenn diese Rasse sich an den Lebensrhythmus der Familie anpasst, sollte das Tier ausreichend ausgelastet werden. Im Ursprung ist der Italiener eben doch ein Arbeitshund. Seine Ernährung sollte entsprechend seiner Aufgaben ausgesucht und dosiert werden. Ein aktiver Wachhund hat einen anderen Energiebedarf als ein gemütlicher Familienhund.

Häufige Krankheiten

Wie viele Rassen, ist auch der Lagotto Romagnolo anfällig für eine bestimmte Erkrankung. Tiere dieser Rasse sind häufiger als andere von Epilepsie betroffen. Die Krankheit macht sich bereits im Welpenalter bemerkbar. Da es sich um eine Erbkrankheit handelt, sollte beim Kauf eines Lagotto ein besonderes Augenmerk auf den Züchter und die Elterntiere geworfen werden.

Interessante Artikel

Italienisches Windspiel Beim italienischen Windspiel handelt es sich um eine vom FCI anerkannte Hunderasse, die auch unter dem Namen Italian Greyhounds bekannt ist. Diese schlanken und anmutigen...
English Springer Spaniel Der English Springer Spaniel ist ein FCI anerkannter Rassehund. Die Hunderasse wurde zu früheren Zeiten besonders zur Jagd gezüchtet. Herkunft und Geschichte Die Vorfah...
Cane Corso Ein ausgeprägter Schutztrieb ist dem Cane Corso angeboren, genauso wie ein hoher Arbeitswille. Deshalb werden Hunde dieser Rasse häufig als Schutz- und Arbeitshunde einge...
Chesapeake Bay Retriever Der Chesapeake Bay Retriever ist ursprünglich als Jagdhund gezüchtet worden. Im Vergleich zu anderen Retriever-Arten ist er in Europa eher wenig verbreitet, in seiner Hei...