King Charles Spaniel

King Charles Spaniel
Rasse:King Charles Spaniel
Synonyme:

English Toy Spaniel
Englischer Toy Spaniel
Toy Spaniel

Herkunft:Großbritannien
FCI-Gruppe:Gruppe 9, Sektion 7: Englische Gesellschaftshunde – FCI-Nr. 128
Verwendung:Begleithund
Fell:feines, seidiges, langes Haar
Farben:schwarz oder weiß mit hellrotbraun, rot, weiß mit rot,
Größe:25 - 27 cm
Gewicht:4 - 6 kg
Lebenserwartung:12 Jahre Jahre

Der King Charles Spaniel, auch unter dem Namen Englischer Toy Spaniel bekannt, ist ein kurznasiger Zwergspaniel mit einem Gewicht zwischen 3,6 und 6,3 Kilo. Er hat lange Schlappohren, feines, seidiges, langes Haar in den vier Farbvarianten schwarz mit hellrotbraunen Abzeichen, rot, weiß mit kastanienroten Abzeichen und schwarz-weiß mit hellrotbraunen Abzeichen.

Herkunft und Geschichte

Der King Charles Spaniel stammt aus Großbritannien und zählt zu den sogenannten Gesellschafts- und Begleithunden. Seine Herkunft geht bis ins 16. Jahrhundert zurück, wo sich die kleinen Spaniels am englischen Hof großer Beliebtheit erfreuten und gerne als Schoßhunde gehalten wurden.

Der King-Charles ist zu unterscheiden von dem verwandten Cavalier King Charles. Der King-Charles ist kleiner als der Cavalier und hat eine verkürzte Schnauze.

King Charles SpanielDie vierte Ehefrau Heinrichs des VIII., Anna von Cleve, soll den Toy Spaniel mit an den Hof gebracht haben. Die Hofdamen trugen die kleinen Hündchen unter ihren Röcken mit sich und ließen sich von ihnen die Füße wärmen. Seinen Namen verdankt der Zwergspaniel den englischen Königen Charles I. und Charles II., die immer und überallhin von ihren kleinen Spaniels begleitet wurden.

Die schottische Königin Maria Stuart hielt einen Toy Spaniel als Schoßhund, der sie sogar verborgen unter ihren Gewändern bis in den Tod zum Schafott begleitet haben soll.

Wesen und Charakter

Der King Charles Spaniel gilt als fröhlich und intelligent. Ihm wird ein zurückhaltender, sanfter und zärtlicher Charakter nachgesagt. Der kleine Spaniel zeigt sich ruhig, friedlich und anhänglich gegenüber seinen Menschen. Fremden gegenüber verhält er sich eher zurückhaltend.

Er geht gerne spazieren und erweist sich dabei als temperamentvoll und ausdauernd. Toy Spaniels besitzen keinen ausgeprägten Jagdtrieb und neigen nicht zum Streunen.

Haltung und Pflege

King Charles SpanielDer zierliche King-Charles eignet sich gut als Wohnungshund und benötigt nicht viel Platz. Trotzdem braucht er aber auch ausreichend Bewegung im Freien und verlangt von seinen Besitzern besonders viel Zuwendung und Zeit.

Er eignet sich sowohl für ältere Menschen als auch für Familien mit Kindern. Beim Futter neigt er manchmal dazu, recht wählerisch zu sein und nicht alles zu mögen, was man ihm vorsetzt.

Das lange und feine Fell des King Charles muss regelmäßig gebürstet werden, um Knötchen und Verfilzungen zu vermeiden. Er braucht keinen Hundefriseur, und sein Fell sollte keinesfalls getrimmt werden.

Seine Augen verlangen ebenfalls besondere Pflege. Sie neigen dazu, Tränensekret abzusondern, welches mit einem Tuch und einer Reinigungslösung entfernt werden sollte.

Häufige Krankheiten

Die angezüchtete verkürzte Schnauze und Deformation des Schädels, in der Fachsprache Brachycephalie genannt, kann beim King-Charles zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Verengung der Atemwege erschwert die Atmung und kann Atemnot verursachen. Das starke Hervortreten der Augäpfel erhöht das Risiko für Verletzungen am Auge.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*