Kanaanhund

Kanaanhund
Kanaanhund

Rasse: Kanaanhund
Synonyme: Kelef Knaani
FCI-Gruppe: 5, Sektion 6: Hunde vom Urtyp – FCI-Nr. 273
Herkunft: Israel
Verwendung: früher: Aas- und Abfallfresser, heute: Wach-, Fährten-, Such-, Rettungs- und Begleithund
Größe: 48 – 61 cm
Gewicht: 16 – 25 kg
Fell: Stockhaariges Fell.
Farben: Braun, schwarz, sandfarben, weiss und Schattierungen.
Lebenserwartung: etwa 12-16 Jahre

Kanaanhund
Kanaanhund

Charakter: Kanaanhunde sind sehr widerstandsfähig und pflegeleicht, sie sind sehr an ihre Eigentümer gebunden und gelten als zärtlich im Umgang mit Kindern. Sie sind wachsam und misstrauisch gegenüber  Fremden, keinesfalls ängstlich, sondern in der Regel verteidigungsbereit. Es sind sehr gute Kampf- und Wachthunde. Liebevoll und sorgenfrei lieben diese Hunde das Zuhause; sie sind intelligent und treu, sie lassen sich leicht dressieren und erziehen.

Diese Hunde sind von mittlerer Größe, stark, harmonisch und haben einen quadratischen Körperbau. Ihre Brust ist von mittlerer Breite. Der Bauch ist gut hochgezogen. Der Widerrist ist deutlich ausgeprägt. Der Rücken ist gerade.Die Widerristhöhe beträgt 50-60 cm und das Gewicht 18-25 kg. Der Kopf ist proportional, die Schnauze ist lang. Ihre Nase ist schwarz. Sie haben Mandelaugen. Ihre Ohren sind hochgestellt. Die Rute ist von mittlerer Länge, dick und über dem Rücken geringelt. Die Vorderpfoten sind gerade und voller Anmut. Der Körper ist kräftig, aber nicht riesig. Das Fell ist mittellang, ziemlich weich und mit gutem Wollhaar. Farben: weiß, schwarz, alle Farbtöne von rot. Unzulässig sind: Tiger-Farbe, Trikolore, Lohfarben und braun.

Ansprüche und Pflege: Liebt Wärme ebenso wie Kälte, hat am liebsten sein Revier, das er bewachen kann. Diese Hunde fühlen sich gut in Wohnungen. Sie sind nicht launisch. Sie lieben lange Spaziergänge und Übungen. Die Pflege ist minimal, denn Kanaanhunde sind sehr sauber, doch in der Zeit, wenn sie sich haaren, müssen sie gekämmt werden. Das Haaren findet, wie bei anderen Hunden, zu den Wechsel der Jahreszeiten statt. Diese Rasse zeichnet sich durch gute Ausdauer und ist gegen Krankheiten immun. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt 15 Jahre.

Geschichte:
Der Kanaanhund ist war ursprünglich ein Aasfresser. Seit Jahrhunderten lebt er im Nahen Osten. In den 30er Jahren wurde er in ein Zuchtprogramm in Jerusalem aufgenommen. Diese neue Rasse ist vor allem in den USA sehr beliebt.
Keine Informationen vorhanden.

Züchter:
Aleksandra und Wojciech Piorunscy
Woiwodschaft Lodz, Zgierz, Polen
http://www.canaan-dog.pl/

Interessante Artikel

Finnischer Lapphund Der wuschelige Finnische Lapphund begeistert mit seinem Aussehen und seinem freundlichen Wesen. Der kluge Hund passt sich hervorragend an seine jeweilige Lebenssituation ...
Deerhound Der Deerhound ist eine vom FCI anerkannte britische Hunderasse, die zu den ältesten Windhunden Großbritanniens zählt. Eine Statue aus dem 8. Jahrhundert stellt bereits zw...
Entlebucher Sennenhund Der Entlebucher Sennenhund zählt zu den Schweizer Sennenhunden. Diese Hunderassen übernahmen auf den Gehöften und Almen wichtige Aufgaben als Hüte- und Schutzhund. Heute ...
Welsh Corgi Pembroke Der Welsh Corgi Pembroke ist einer der kleinsten Hütehunde. Einer walisischen Legende zufolge war er ein Geschenk der Feen an die Menschen. Auf der Liste der intelligente...