Bellen und andere Lautäußerungen

Wenn Ihr Hund bellt, will er Ihre Aufmerksamkeit erregen, Sie beschützen oder spielen. Sie sollten sein Gebelle aber kontrollieren können, um eine unnötige Lärmbelästigung der Nachbarn zu verhindern.
Sobald der Hund bellt, geben Sie ihm das Kommando „Gib laut!“, reicht Ihnen das Bellen, so beruhigen Sie ihn mit einem sanften „Ruhig!“ oder einem „Nein!“. So lernt der Hund auf Ihr Kommando ruhig zu sein oder zu Bellen.
Wenn Ihr Hund heult, dann tut er dies entweder aus Einsamkeit oder Langeweile. Ist es die Langeweile geben Sie ihm einfach ein Spielzeug oder beschäftigen Sie sich mit ihm. Beim Heulen aus Einsamkeit (wenn niemand zu Hause ist) hilft in schlimmen Fällen ein angelassenes Radio – Sie sollten dies aber nicht zu Gewohnheit werden lassen, sonst gibt er ohne sein Radio keine Ruhe mehr.

Interessante Artikel

Betteln verboten Das Betteln um Futter ist besonders dann lästig, wenn Sie selbst am Essen sind oder Besuch haben. Deshalb sollten Sie Ihren Hund dann auch etwas zum Fressen geben,...
Elektrische Hundehalsbänder – Folter oder Er... Ist ein Elektisches Hundehalsband (nicht zu verwechseln mit einem LED-Hundehalsband) eine sinnvolle Erziehungsmethode für Hunde oder einfach nur Folter? Sind bspw. elektr...
Wie man seinem Hund übermäßiges Bellen abgewöhnt... Übermäßiges Bellen gehört zu den zahlreichen Verhaltensstörungen bei Hunden, die Hundebesitzer als lästig empfinden. Gleichwohl es vollkommen normal ist, dass ein Hund be...
Wie Sie Ihrem Welpen das Beißen abgewöhnen Das Wichtigste zuerst: Negatives Verhalten des Welpen muss beizeiten korrigiert werden! Und zwar, sobald Sie es bemerken! Sicher kann man auch einem älteren Hund noch die...