Bellen und andere Lautäußerungen

Wenn Ihr Hund bellt, will er Ihre Aufmerksamkeit erregen, Sie beschützen oder spielen. Sie sollten sein Gebelle aber kontrollieren können, um eine unnötige Lärmbelästigung der Nachbarn zu verhindern.
Sobald der Hund bellt, geben Sie ihm das Kommando “Gib laut!”, reicht Ihnen das Bellen, so beruhigen Sie ihn mit einem sanften “Ruhig!” oder einem “Nein!”. So lernt der Hund auf Ihr Kommando ruhig zu sein oder zu Bellen.
Wenn Ihr Hund heult, dann tut er dies entweder aus Einsamkeit oder Langeweile. Ist es die Langeweile geben Sie ihm einfach ein Spielzeug oder beschäftigen Sie sich mit ihm. Beim Heulen aus Einsamkeit (wenn niemand zu Hause ist) hilft in schlimmen Fällen ein angelassenes Radio – Sie sollten dies aber nicht zu Gewohnheit werden lassen, sonst gibt er ohne sein Radio keine Ruhe mehr.

Dieser Beitrag wurde unter Hundeerziehung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.